Schortens bewegt sich für die Umwelt

CDU Schortens startet Müllsammelaktion „Plogging“ am Samstag und Sonntag

Schortens. „Aktiv werden und dabei für die Umwelt etwas Gutes tun – das ist Plogging“, sagt die Schortenser CDU-Vorsitzende Melanie Sudholz. "Plocka" ist schwedisch und bedeutet Aufsammeln. Zieht man das mit dem Wort "jogga" (schwedisch für Jogging) zusammen, ergibt sich der Wortmix: "Plogga". In Deutschland wird dann von "Plogging" gesprochen. „Wir wollen den ausgefallenen Frühjahrsputz nicht einfach unter den Tisch fallen lassen. Und deshalb rufen wir die Schortenser auf, am Sonnabend und Sonntag rauszugehen, um beim Joggen oder Spaziergehen unsere schöne Stadt ein bisschen sauberer zu machen“, erklärt Sudholz in einer Pressemitteilung.

Leider könne die Aktion vor dem Hintergrund der Pandemie nicht als Gemeinschaftsaktion mit einem zentralen Treff- und Müllsammelpunkt stattfinden. Deshalb die Bitte der CDU: „Jeder nimmt einen eigenen Müllsack mit und entsorgt diesen hinterher bitte in der eigenen Mülltonne“, erklärt die Parteivorsitzende. Gerne können die Teilnehmer ein Bild von sich machen und in den sozialen Medien teilen. Es sei wichtig, gerade in schwierigen Zeiten wie diesen, Gemeinschaft zu erleben und gemeinsame Ziele zu verfolgen. Auch wenn das nur digital möglich sei.

Der CDU ist es ein Anliegen, dass die Corona-Pandemie nicht alle anderen wichtigen Themen von der Tagesordnung verdränge. „Der achtsame Umgang mit unserer Natur und unseren Lebensgrundlagen muss immer auch ein Thema sein. Und dieses Zeichen wollen wir an diesem Wochenende mit möglichst vielen Menschen aus Schortens setzen“, so Sudholz abschließend.