„Wer das Baugebiet nicht haben will, der soll das klar sagen“

Baugebiet Dicktonnenstraße: CDU ist verärgert über Blockadehaltung im Rat

Seit mehr als zehn Jahren sei dieser Bereich im Flächennutzungsplan für Wohnbebauung vorgesehen. Und nun gebe es plötzlich Widerstände, die „an den Haaren herbeigezogen“ seien. So stehe der Bebauungsplan mit seinen Vorschriften zu Gebäudehöhen und sonstigen Regelungen zur Abstimmung. Die Zuwegung gehöre nicht mit zu dem Beschluss.

Gegen die Festsetzungen im Bebauungsplan selbst habe er noch nicht ein einziges Argument gehört. „Wer das Baugebiet grundsätzlich nicht will, der soll das auch klar sagen. Das Drumherumreden hilft niemandem weiter“, so Thiesing.

CDU Ratsherr und Planungsexperte Ralf Thiesing

Es sei klar, dass Schortens aber eben auch insbesondere Sillenstede dieses Baugebiet brauche. „Wenn wir wollen, dass Sillenstede als Dorf erhalten bleibt, dann müssen wir als Stadt auch Wohnraum für junge Familien schaffen“, erklärt der CDU Ratsherr weiter. Der demografische Wandel macht die Ausweisung neuer Baugebiete erforderlich, um Zuzug zu ermöglichen. Und die hohe Nachfrage nach diesem Gebiet zeigt, wie wichtig es ist, jetzt zu einer Entscheidung zu kommen. Und wer dieses Baugebiet ablehne, der möge seine alternativen Vorschläge für die städtebauliche Entwicklung, insbesondere in Sillenstede, jetzt zur Diskussion stellen.