Unternehmen schneller und gezielter fördern


CDU Generalsekretär Kai Seefried besucht Schortenser Innenstadt / Gestalten nicht verwalten

„Wir fangen in Schortens leider oft erst dann an zu handeln, wenn wir keine andere Wahl mehr haben. Das möchte ich gerne ändern“, sagt Andreas Bruns. Der Bürgermeisterkandidat begrüßte gestern den Generalsekretär der CDU Niedersachsen, Kai Seefried, in der Stadt. Gemeinsam verschafften sich die beiden Politiker mit Vertretern des Gewerbes einen Überblick über die dringlichsten Handlungsfelder. So wurde lebhaft über die Zukunft der Innenstädte, über Fachkräfte und die Wirtschaftsförderung diskutiert.

Erste Station des Rundganges war das Unternehmen Betten Carls von Inhaber Arno Lewe. Der zeigte sich erfreut, dass nach mehrjähriger Diskussion einige Bäume in der Menke-straße entnommen worden sind. „Es ging ja nicht nur um das fehlende Licht im Geschäft. Eigentlich hätte jeden Tag drei Mal jemand von der Stadt den Gehweg reinigen müssen“, so der Unternehmer. Andreas Bruns nahm das zum Anlass darauf hinzuweisen, dass bereits seit 2011 über die Umgestaltung der Innenstadt diskutiert werde. Nun sei ein erster Schritt unternommen. Er werde sich dafür einsetzen, dass es dabei nicht bleibt, sondern die vorliegende Planung im Sinne der Bürgerinnen und Bürger wie auch der Unternehmer in diesem Bereich jetzt zügig vorangetrieben werde.

Augenoptiker Thomas Bruns stellte den Politikern die neueste Technik zur Augenmessung vor. Eine nicht unerhebliche Investition, die letztlich den Menschen zugutekomme. „Es ist sehr schwierig, einen Augenarzttermin zu erhalten. Einiges können wir nun hier im Geschäft untersuchen“, so Bruns. Seine Strategie, so viel Kompetenz und Dienstleistung wie möglich vor Ort anzubieten, habe sich bewährt. Gewünscht hätte er sich allerdings, dass die Wirtschaftsförderung schneller und effizienter funktionieren würde. Der bürokratische Aufwand sei enorm und die anfallenden Kosten für die Antragsstellung würden einen Teil der Förderung schon wieder aufzehren. Das bestätigte Seefried und verwies auf das neue Förderprogramm des Landes, in dem insgesamt rund 850 Millionen Euro bereitstünden, um schnell und unbürokratisch Infrastruktur und Unternehmen zu fördern. Bürgermeisterkandidat Andreas Bruns schloss daran an und betonte, dass die Bürokratie insgesamt zu kompliziert sei. „Es ist den Menschen teilweise nicht mehr zu vermitteln, welche Anforderungen seitens von Verwaltungen an Bürger gestellt werden. Auf allen Ebenen der Verwaltung müssen die eigenen Strukturen vereinfacht werden“, erklärte der Kandidat. Seefried pflichtete dem bei und berichtete von den Anstrengungen in der Landesregierung, Bürokratie abzubauen. „Wir sind schon deutlich weiter, aber es sind noch einige Schritte zu gehen. Und das werden wir tun“, so Seefried abschließend.

#Wahl2019 #BürgermeisterfürSchortens #AndreasBruns #MelanieSudholz #CDUSchortens #Zukunft #genaurichtigfuerschortens

CDU Schortens - Melanie Sudholz (Vorsitzende) -

Geschäftsstelle: Klein Ostiemer-Weg 8 - 26419 Schortens - Tel.: (04461) 7478820 Mail: vorstand@cdu-schortens.de

Datenschutzerklärung